DJK Göggelsbuch erreicht das Finale des Lotto Bayern Hallencup 2018/19 in Weißenburg

Am Samstag erreichte die DJK Göggelsbuch das Finale des Lotto Bayern Hallencup 2018/19.

Im Tor stand zum ersten Mal Marco Muschaweck, der in der Winterpause von den Burgstädtern zum Heimatverein zurückgewechselt ist.

 

Die Mannschaft von Trainer Stephan Handl startete im ersten Spiel gegen den DJK-SV Berg gleich mit einem 2:0 Sieg, durch Tore von Andreas Häusler und Damian Graf.

 

Im zweiten Spiel ging die Mannschaft sehr konzentriert ins Spiel, aber man traf mit dem SV Unterferrieden auf einen gleichwertigen Gegner. So verlor man das Spiel, da man zwei zehn Meter Strafstöße nicht verwandeln konnte, mit 3:2. Wie wichtig die beiden erzielten Tore von Raphael Reichenberger dennoch waren, stellte sich erst am Schluss der Gruppenrunde heraus.

 

Das letzte Gruppenspiel war vom Papier her eine klare Sache. Der Bayerligist ASV Neumarkt gewann die beiden Gruppenspiele jeweils klar mit 3:1. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie mit 1:0 in Führung gingen.

 

Jetzt passierte aber etwas, dass die Mannschaft von Trainer Handl wieder in Schwung brachte. Die Göggelsbucher Zuschauer feuerten die Mannschaft, so wie bei den beiden ersten Spielen auch schon, mit Pauken und Trompeten an. Der ASV, der vorher einige hundert prozentige Chancen liegen gelassen hatte, war ab dieser Zeit nicht wieder zu erkennen und so nahm die Handl Truppe das Spiel in die Hand. Nach dem 1:1 durch Andreas Häusler kochte der Block der UG 14. Der ASV kam mit den Anfeuerungen nun überhaupt nicht mehr zurecht und so gelang Stephan Handl das 2:1. Dieses Tor sorgte für die größte Überraschung des Turniers. Man kann sich nur wundern, wie eine Bayernligamannschaft mit dem Druck von begeisternden Zuschauern sich aus dem Tritt bringen lässt.

 

Da jetzt drei Mannschaften die gleiche Punktzahl hatten, wurde eine Sondertabelle erstellt, in der die DJK Göggelsbuch zweiter vor dem SV Unterferrieden wurde. Das waren genau die zwei Tore mehr die man gegen den SV trotz Niederlage erzielte.

 

Als Gegner der KO Runde musste man jetzt gegen den Bezirksligisten TSV Greding antreten, die in der Gruppenphase erster vor der SG Allersberg wurde.

 


Das Spiel begann erst mal mit einem gewissen Respekt vor dem Gegner, aber mit der Unterstützung der vielen mitgereisten Göggelsbucher Zuschauer wurde die Mannschaft immer ruhiger und setzte mit dem 1:0 durch Stephan Handl das erste Ausrufezeichen. Jetzt hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den sitzen und die Stimmung erreichte fast den Höhepunkt. Dieser war erreicht als ein paar Sekunden vor Schluss Laurin „Singo“ Sinke das 2:0 erzielte.

 

Nach dem Spiel wurde die Mannschaft vehement gefeiert, und man freute sich, dass Stephan Handl mit acht Toren die Torschützenliste anführt und besonders, dass man zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins die Finalrunde erreichte.

 


Diese findet am Samstag 12.01.2019 ab 14:00 Uhr in Weißenburg statt.
Die Mannschaft hofft natürlich wieder mit der grandiosen Unterstützung der Göggelsbucher Zuschauer (UG14).

 

 

14:00  ASV Neumarkt - SV Unterferrieden 3:1

14:36  DJK-SV Berg - DJK Göggelsbuch 0:2

Tore: Andreas Häusler, Damian Graf

15:12  ASV Neumarkt - DJK-SV Berg 3:1

15:48  DJK Göggelsbuch - SV Unterferrieden 2:3

Tore: Raphael Reichenberger 2

16:24  SV Unterferrieden - DJK-SV Berg 2:1

17:00  DJK Göggelsbuch - ASV Neumarkt 2:1

Tore: Andreas Häusler, Stephan Handl

 

KO-Runde

14:36  TSV Greding - DJK Göggelsbuch 0:2

Tore: Stephan Handl, Laurin Sinke

 

06.01.2019 (RR)

zurück